"Who does not look into the depth, will never see the true colors of life"

The Swiss artist Susanne Senn was born on February 20, 1965. Her passion for painting began already at school. At the age of 14 she started sketching with pencil and charcoal and working with oil pastels. In 1991, at the age of 26, she took lessons in classical painting from the painter Norbert Paprotny. A year later she joined the painter and designer Natanel Gluska, where she discovered abstract painting, which still fascinates her today. Since 1999 she has her own painting studio.

Painting is an expression of thoughts and events in her life and at the same time a play with colours. Her abstract works are built up in layers. In this way she can create effects with natural contrasts. Her approach is spontaneous and open, so that the painting can grow by itself in the creative process. She is inspired mainly by the sea, the universe, the nature and music. A great influence on her paintings also have her many diving experiences and travels around the world.

With her painting she wants to touch the soul of the viewer and pass on her joy of life.

Her older paintings have no names. In this way, she intends that the mind of the viewer remains uninfluenced and can use his own imagination and fantasy to get in touch with his own world.

All her art works are painted with oil colours on canvas.

"Wer nicht in die Tiefe schaut, sieht nie die wahren Farben des Lebens"

Die Schweizer Künstlerin Susanne Senn wurde am 20. Februar 1965 geboren. Ihre Leidenschaft für die Malerei begann schon in der Schule. Mit 14 Jahren hat sie angefangen mit Bleistift und Kohle zu skizzieren und mit Oelkreide zu arbeiten. 1991, im Alter von 26 Jahren, nahm sie beim Maler Norbert Paprotny Unterricht in der klassischen Malerei. Ein Jahr später kam sie zum Maler und Designer Natanel Gluska und hat dort die abstrakte Malerei entdeckt, die sie bis heute fasziniert. Seit 1999 malt sie in ihrem eigenen Atelier.

Die Malerei ist Ausdruck von Gedanken und Ereignissen in ihrem Leben und gleichzeitig ein Spiel mit Farben. Ihre abstrakten Werke sind in Schichten aufgebaut. So kann sie Effekte mit natürlichen Kontrasten erzeugen. Ihr Ansatz ist spontan und offen, so dass das Bild im kreativen Prozess von selbst wachsen kann. Sie lässt sich hauptsächlich vom Meer, der Natur und der Musik inspirieren. Einen grossen Einfluss auf ihre Bilder haben auch ihre vielen Taucherlebnisse und Reisen auf der ganzen Welt.

Mit ihrer Malerei möchte sie die Seele der Betrachter berühren und ihre Lebensfreude weitergeben.

Ihre älteren Bilder haben keine Namen. Damit bezweckt sie, dass der Geist der Betrachter unbeeinflusst bleibt und die eigene Vorstellungskraft und Fantasie genutzt werden kann, um in Kontakt mit seiner eigenen Welt zu treten.

Alle ihre Kunstwerke sind mit Ölfarbe auf Leinwand gemalt.